Biogasanlagen – verheizen wir unser Essen?

Podiumsdiskussion der CDU-Kreistagsfraktion

Biogasanlagen – verheizen wir unser Essen?
Biogasanlagen – verheizen wir unser Essen?
Die ansteigende Weltbevölkerung steigert die Nachfrage nach Energie, Nahrung und Mobilität vor allem in den Schwellenund Entwicklungsländern. In Europa setzen wir daher auf Bioenergie und alternative Kraftstoffe.

Diskussion am 9. Juni 2011 um 19.30 Uhr im Landgasthaus Fricke.

Der Landkreis Göttingen ist Vorreiter bei der Nutzung von Bioenergie. Neben den Bioenergiedörfern Barlissen, Jühnde und Reiffenhausen, gibt es weitere private und gewerbliche Biogasprojekte. Neue Anlagen sind geplant oder werden bereits realisiert. Soweit so positiv: Dennoch macht der Begriff der Vermaisung der Landschaft die Runde. Der Anbau von Nahrungsmitteln mit dem Ziel der Energiegewinnung wirft die Frage auf: Verheizen wir unser Essen? Diese Frage wollen wir mit Ihnen und den eingeladenen Experten besprechen.

Begrüßung
Dr. Harald Noack Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion

Diskussion
Martin Bäumer MdL, Umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag

Hubert Kellner Vorsitzender Landvolk Göttingen

Dinah Stollwerck-Bauer CDU-Landratskandidatin

Dr. Dirk Augustin Aufsichtsratsvorsitzender der Biogas Göttingen GmbH & Co. KG

Uwe Scheibler BUND, Sprecher des Bundesarbeitskreises Zukunftsfähige Raumnutzung

Moderation
Werner Wille Umweltpolitischer Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion

Ich freue mich, Sie zu dieser interessanten Diskussion am 9. Juni 2011
um 19.30 Uhr im Landgasthaus Fricke begrüßen zu dürfen.

Nach oben